PDF Herunterladen

Veranstaltungshinweis

Fachtagung Mut´a Ehe am 12.7.2019 in Wuppertal

Im Rahmen des Projekts „Eva“, Projekt zur freiwilligen Rückkehr von Frauen, die von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Zwangsheirat und häuslicher Gewalt betroffen sind, lädt der Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V. zum Fachtag „Mut’a Ehe – Illusion oder Realität?“ ein.


„Mut’a Ehe“, auch „Zeitehe“ oder „Genussehe“ genannt, ist eine Eheschließung, die derzeit größtenteils im Iran stattfindet, aber auch im Libanon und im Irak. Die Frauen befinden sich in einer stark unterdrückten Position und stehen unter enormem Druck.


Der Fachtag richtet sich an Multiplikatoren, die mit der Thematik in Berührung kommen. Ziel ist es, Einblicke in die aktuellen Geschehnisse im Bereich Menschenhandel/Zwangsprostitution/Gewalt zu geben. Des Weiteren werden die Möglichkeiten zum fachlichen Austausch eröffnet und neue Anregungen zur Arbeit mit Opfern vorgestellt.


Der Fachtag wird live mit Graphic Recording von Antje Rieder dokumentiert.

Simon Jacob, freier Journalist und Buchautor, der das Council of Athena als Referent unterstützt, hält dort von 12:45-13:30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Die Frau im Patriarchat – das Frauenbild in muslimischen Ländern“.

Veranstaltungsort: Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V., Internationales Begegnungszentrum, Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal

Veranstaltungsbeginn: 08.30 Uhr

Anmeldungen sind direkt an den Veranstalter zu richten. https://caritas.erzbistum-koeln.de/wuppertal-solingen-cv/ueber_uns/veranstaltungen/Fachtag/